Skip to main content
Monitorhalterungen & Ständer Titelbild

Monitorhalterungen & Ständer für Monitor und TV

In diesem Artikel wollen wir verschiedene Arten von Monitorhalterungen und Ständern für Monitore, als auch für Fernseher, besprechen. Alle Details zu einfachen Wandhalterungen bis hin zu schwenkbaren Halterungen, ließt du im Artikel!

Monitorhalterungen: Auf was achten?

Bei Halterungen für Monitor und TV gibt es zahlreiche Faktoren, auf die man achten muss. Hier sind die fünf wichtigsten Faktoren beim Kauf einer Monitorhalterung!

Typ

Welche Art von Halterung soll es werden? Wir unterscheiden grundsätzlich drei unterschiedliche Typen von Monitorhalterungen:

  • Deckenhalterung
  • Tischhalterung
  • Wandhalterung

Bei der Deckenhalterung (Bild Links) wird ein Arm an der Decke montiert. Was man hierbei beachten muss, ist der Abstand zur Decke.

Viele Hersteller bieten hier jedoch einen einstellbaren Abstand an, sodass verschieden große Monitore und TV Geräte unterschiedlicher Hersteller unterstützt werden.

Die Tischhalterung (Bild Mitte) wird einfach an einer Tischkante befestigt. Tischhalterungen sind in der Regel für weniger Last ausgelegt und reichen meistens bis zu einer Diagonale von 27 Zoll.

Das ist optimal für Monitore. TVs werden aber außen vor gelassen.

Der mit Abstand beliebteste Typ ist die Wandhalterung (Bild Rechts). Diese wird direkt an einer Wand angebracht und hat die größte Traglast. Es gibt sie von zahlreichen Herstellern und in vielen verschiedenen Größen.

Vorteil dieser Art der Halterung ist natürlich, dass auch sehr große und schwere Monitore sowie TV-Geräte unterstützt werden. In der Regel können solche Halterungen aber nur einen Monitor oder TV halten.

Und somit kommen wir zum nächsten wichtigen Kriterium, nämlich die Anzahl der Monitore.

Anzahl der Monitore

Nachdem wir den Typ unserer neuen Monitorhalterung festgelegt haben, müssen wir uns fragen,  wie viele Monitore wir mit der Halterung benutzen wollen.

Dataflex ViewMaster M3 Tischhalterung
Tischhalterung mit vier Monitoranschlüssen

Soll nur ein einziger Monitor verwendet werden, oder sollen es sogar bis zu acht Monitore werden?

Multi-Monitor-Setups bieten sich vor allem bei Decken- und Tischhalterungen an. Wandhalterungen mit mehr als einem montierbaren Monitor oder TV sind eher selten und teuer.

Ist die Frage nach der Anzahl der Monitore geklärt, kommt es auf die Größe und das Gewicht des Monitors oder TVs an.

Bildschirmdiagonale & Traglast

Wie groß und schwer ist der verwendete Monitor?

Tischhalterungen sind mit Blick auf die maximale Diagonale des Monitors ziemlich begrenzt. Nichtsdestotrotz werden häufig Diagonalen von 22 Zoll bis hin zu 42 Zoll problemlos unterstützt.

Bei Decken- und Wandhalterungen sieht die Sache aber ganz anders aus. Vor allem Wandhalterungen profitieren aufgrund ihrer Konstruktion davon. Hier trifft man auf Diagonalen von 32 Zoll bis sogar 70 Zoll.

In der Regel reicht die Bildschirmdiagonale als passendes Kriterium für einen Monitor aus. Dennoch sollte man die Traglast der Monitorhalterung überprüfen.

Die gängigsten Deckenhalterungen haben eine Traglast von 10kg bis 50kg. Tischhalterungen etwa von 10kg bis 30kg. Wandhalterungen kommen hier auf ihre Kosten. Diese können oftmals über 50kg oder gar 100kg tragen.

Mithilfe der Diagonale und der Traglast des Arms lässt sich schnell eine Kompatibilität von Monitor und Halterung feststellen.

Als nächstes wollen wir uns mit den VESA-Mounts beschäftigen.

VESA-Mount

VESA ist die Abkürzung für Video Electronics Standards Association. Sie ist eine Organisation, der zahlreiche Unternehmen der Branche angehören, wie zum Beispiel AMD, Nvidia, LG, Dell, NEC und Samsung.

Die VESA ist auch für den DisplayPort Standard und dessen Adaptive Sync Funktion (benutzt von AMD FreeSync) verantwortlich. Doch was hat das mit einer Monitorhalterung zu tun?

Ganz einfach: Die VESA widmet sich vielen unterschiedlichen einheitlichen Standards und dazu gehören die sogenannten VESA-Mounts.

Der VESA Mounting Interface Standard (MIS) regelt dabei den Anschluss von Monitorhalterungen und stellt dazu verschiedene Optionen für Monitore unterschiedlicher Größe und Schwere bereit.

VESA-Mount des Philips BDM4037UW
VESA-Mount am Beispiel des Philips BDM4037UW

Für Monitore sind die gängigsten VESA-Halterungen nach Norm VESA 75×75 und VESA 100×100. Fernseher verfügen über VESA 200×200, VESA 400×400 oder noch größere Anschlussmöglichkeiten.

Das Zahlenpaar, also zum Beispiel 100×100, beschreibt den Abstand der Gewinde in Millimeter. Das heißt, dass bei einer VESA 100×100 Halterung die Gewinde horizontal und vertikal jeweils einen Abstand von 100mm zueinander haben.

Monitorhalterungen haben oftmals variable VESA-Mounts oder bieten mehrere Bohrungen für gängige Größen.

Wichtiger Hinweis: Oft ist der vorhandene VESA-Anschluss eines Monitors bereits durch den eignen Standfuß belegt! Wer nicht weiß, ob der eigene Monitor über entsprechende Anschlüsse verfügt, der sollte einen Blick ins Handbuch oder auf das Datenblatt werfen.

Beweglichkeit

Unser letzter Punkt auf der Liste ist die Beweglichkeit und Mobilität der Monitorhalterung. Das verhält sich ähnlich zur Ergonomie eines Monitors.

Soll die Monitorhalterung einfach nur starr sein? Oder soll sie auch neigbar, schwenkbar oder drehbar sein?

Einfache Wandhalterungen neigen dazu starr zu sein, während Tischhalterung oftmals über genannte ergonomisch Funktionen verfügen.

Was einem persönlich zusagt, muss jeder für sich entscheiden.

Weitere Features

Neben den hier fünf genannten Kriterien gibt es natürlich noch ein paar andere, die von Interesse sein könnten. Dazu gehören zum Beispiel Kabelmanagement und USB-Hubs.

Monitorhalterungen: Kaufberatung

Um das Thema Monitorhalterungen abzuschließen, wollen wir hier nochmal ein paar Empfehlungen verschiedener Modelle geben.

  1. Vogel’s WALL 2305
    • Typ: Wandhalterung
    • Anzahl Monitore: 1
    • Diagonale: 40 – 80 Zoll
    • Traglast: 80kg
    • VESA-Mounts: 100×100 bis 600×400
    • Beweglichkeit: starr
  2. Arctic Z2 Basic
    • Typ: Tischhalterung
    • Anzahl Monitore: 2
    • Diagonale: 13 – 27 Zoll
    • Traglast: 16kg
    • VESA-Mounts: 75×75 und 100×100
    • Beweglichkeit: neigbar, drehbar, schwenkbar
  3. Dell MSA14
    • Typ: Tischhalterung
    • Anzahl Monitore: 1
    • Diagonale: bis 32 Zoll
    • Traglast: 9,3kg
    • VESA-Mounts: 75×75 und 100×100
    • Beweglichkeit: neigbar, drehbar, schwenkbar
  4. Valueline VLM-MC10
    • Typ: Deckenhalterung
    • Anzahl Monitore: 1
    • Diagonale: 26 – 42 Zoll
    • Traglast: 20kg
    • VESA-Mounts: 100×100 bis 400×400
    • Beweglichkeit: neigbar, schwenkbar
  5. HALTERUNGSPROFI OFFICE-112
    • Typ: Tischhalterung
    • Anzahl Monitore: 1
    • Diagonale: bis 27 Zoll
    • Traglast: 8kg
    • VESA-Mounts: 75×75 und 100×100
    • Beweglichkeit: neigbar, drehbar, schwenkbar

Standfüße & Ständer

Die im Lieferumfang enthaltenen Ständer und Standfüße von Monitoren werden in der Regel weniger gewechselt. Dennoch kann ein Ersatz oder Wechsel sinnvoll sein.

Aber auch einige Monitorhersteller bieten diverse Standfüße als Ersatzteile an. Dazu gehören unter anderem HP, Lenovo und iiyama. Einige von ihnen passen dann aber nur auf bestimmte Monitormodelle.

Newstar FPMA-D850BLACK Standfuß

Wie auch bei den Monitorhalterungen, machen universelle Monitorstandfüße vom VESA-Anschluss Gebrauch. Auch hier gibt es einige wichtige Merkmale.

  1. Bildschirmdiagonale
  2. VESA Lochabstände
  3. Ergonomie

Da die Monitorständer durch ihren Fuß ein relativ hohes Eigengewicht haben, gibt es meistens keine Probleme mit der Stabilität und dem Stand auf dem Tisch.

An dieser Stelle wollen wir kurz und knackig drei für uns in Frage kommende Standfüße empfehlen.

  1. VSG Modell 92001
    • Diagonale: 10 – 22 Zoll
    • VESA-Mounts: 75×53, 75×75 und 100×100
    • Beweglichkeit: neigbar, drehbar
  2. Newstar FPMA-D850BLACK
    • Diagonale: bis 27 Zoll
    • VESA-Mounts: 75×75 und 100×100
    • Beweglichkeit: neigbar, drehbar, schwenkbar
  3. Duronic DM751
    • Diagonale: 15 – 24 Zoll
    • VESA-Mounts: 75×75 und 100×100
    • Beweglichkeit: neigbar, drehbar, schwenkbar

 

Das war’s dann auch, vielen Dank fürs Lesen! Was sind deine Erfahrungen mit Monitorhalterungen und Ständern? Lass uns doch ein Kommentar hier 😉

Titelbild: „Windows 10 Battlestation – Side“ von Brett Morrison [CC BY 2.0], via Flickr

tftlounge.com

Auf tftlounge.com findest du Testberichte und Reviews zu den neusten und besten PC-Monitoren! Wir haben sie alle, von 4K-Monitoren über Gaming-Monitore bis hin zu Curved-Monitore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.